Termin: Dorfaktionstag
Datum: Samstag, 29. Mai 2010
Bericht:
DruckenDrucken
Friedrich der Große von Preußen trifft Bürgermeister Becker-Blonigen

Anlässlich des vom Gemeinnützigen Verein Oberwiehl veranstalteten Dorfaktionstages trafen sich am letzten Maisamstag „gekrönte Häupter“ in Oberwiehl. Mit musikalischer Begleitung des Posaunenchores Remperg zog der Preußenkönig Friedrich II. würdevoll auf die Festwiese im Kamp ein. Tom, Joline, Jona und andere hilfsbereite Kinder nahmen dem alten König gern die schwere Last der Erdäpfel ab. Zweihundertfünfzig Jahre nach dem ersten „Kartoffelbefehl“ hob „der Alte Fritz“ die Bedeutung der Kartoffel nicht nur für die Oberwiehler Bevölkerung hervor. Auch Bürgermeister Werner Becker-Blonigen konnte ihm da nur beipflichten. Er fand besonders beeindruckend, dass die Kinder an diesem Tag erleben konnten, wie Kartoffeln früher gesetzt werden mussten, damit es im Herbst eine reiche Ernte gab. Alle konnten erfahren, dass es zu Pommes frites und Kartoffelchips echte Alternativen gibt:
- Kartoffelgerichte wie Bratkartoffeln und Potthucke zum Probieren und Sattwerden
- Dorfquiz mit „Kartoffelfragen“ und tollen Preisen
- Kartoffeldruck auf Leinen-Einkaufsbeuteln
- Kartoffelsetzen wie früher in den Bauerngärten von Grunds und Bauers
- das tragbare Kartoffelfeld zum Mitnehmen
- Geschmackstest: Erkennst du die Gemüsesorten mit verbundenen Augen?
- das Kartoffellied – erstmalig in Oberwiehl zum Mitsingen
- ganz ohne Kartoffeln: leckere Bergische Waffeln

Für alle, die nicht wissen, wie ihr Speiseplan nächste Woche aussehen könnte, ein Vorschlag:
Montag weiß ich, was ich koche, s’ ist der erste Tag der Woche.
Montag gibt’s Kartoffelbrei, Speck und Zwiebeln mit dabei.

Dienstag möcht’ ich euch vertellen, muss ich die Kartoffel pellen.
Dienstag schmeckt ganz delikat die Kartoffel als Salat.

Mittwoch woll’n wir mal versuchen, den Kartoffelreibekuchen.
Mittwoch steht auf unserm Tisch leck’rer Puffer kross und frisch.

Donnerstag, da koch’ ich Klöße, alle von egaler Größe.
Donnerstag schmeckt tadellos die Kartoffel nur als Kloß.

Freitag brauch’ ich die Friteuse, dass ich drin das Fett auflöse.
Freitag, ja das ist kein Witz, gibt’s Kartoffeln als Pommes frites.

Samstag essen Ruth und Stoffel gerne uns’re Bratkartoffeln.
Samstag putzen alle weg Bratkartoffeln mit viel Speck.

Und am siebten Tag der Woche, ich mal Salzkartoffeln koche.
Sonntag gibt’s zum Mittagsmahl Salzkartoffeln auch einmal.