Termin: Hindelangfreizeit
Datum: Freitag, 24. Juni 2005
Bericht:
DruckenDrucken
„Der Berg rief, und die Oberwiehler kamen“.

Unter dieser Überschrift gab es in der OVZ einen großen Artikel mit zwei Bildern über die Hindelangfahrt, an der über hundert Personen teilnahmen.
Am 24.06. starteten um 07.45 Uhr bei herrlichem Sonnenschein zwei Busse mit 37 Kindern, 11 Betreuern, dem Oberwiehler Sängerquartett und einigen Oberwiehler Bürgern, anlässlich der fünfzigjährigen Freundschaft zwischen Oberwiehl und Hindlang, in Richtung Hindelang. Die Kinder machen es sich im Bus, der vom Gemeinn. Verein für die Reise gesponsert wurde, gemütlich und packen die Süßigkeiten aus. Am Rasthof „Spessart“ wird die erste Pause gemacht. Hier steigen Ralph Zimmermann und Angelika Banek zu. Unterwegs wird mit den Kindern ein „Willkommens-Lied“ einstudiert. Nach einer weiteren Pause im Illertal traf die Gruppe um 15.30 Uhr wohlbehalten in Hindelang ein. Schnell wurde das Gepäck ausgeladen, sich umgezogen und weiter ging es Richtung Oberjoch. Nachdem der Bürgermeister mit einem Lied begrüßt wurde, gab es das Bergabenteuer für die Kinder mit Bergführer Patrick Jost. Alle Kinder und einige Betreuer nahmen an der vierstündigen Wander- und Kletterpartie teil. Zum Abendessen, das draußen eingenommen wurde, hatte Bäcker Kaufmann aus Hindelang 45 Pizzen gebacken.
Kinder und Betreuer schliefen in der Turnhalle. Es war ca. 04.00 Uhr, bis auch die Letzten der Schlaf übermannte. Nach kurzer Nachtruhe konnte draußen gefrühstückt werden. Bäcker Kaufmann lieferte wieder Brötchen und Brezeln. Auch hier sei dem freundlichen Bäcker aus Hindelang noch mal herzlich für die vorzügliche Bewirtung gedankt. Nach dem guten Frühstück wurde nach Hinterstein gewandert. Die heißen Füße konnten unterwegs in der Ostrach abgekühlt werden.
Mit dem Bus ging es nach dem Mittagessen zurück zur Turnhalle. Leider war das Schwimmbad für die Kinder und die Geschäfte für die Erwachsenen geschlossen.
Samstagabend war um 19.30 Uhr Kirchgang angesagt. Anschließend fand im Pfarrheim ein gemütliches Beisammensein anlässlich der fünfzigjährigen Freundschaft statt. Es gab Auftritte des Oberwiehler Sängerquartetts, der Hindelanger Jodlergruppe und des „Oberwiehler Kinderchores“ mit dem auf der Fahrt gedichteten Liedes. Mit einer Nachtwanderung durch Hindelang zurück zur Turnhalle wurde ein ereignisreicher Tag beendet. Auch in dieser Nacht kam der Schlaf zu kurz.
Sonntagmorgen wurde nach dem Frühstück aufgeräumt und anschließend gab es noch ein Fußballspiel zwischen den Oberwiehler Jungs und der Hindelanger D-Jugend. Da es allen Teilnehmern Spaß gemacht hat, war das Ergebnis zweitrangig.
Um 13.00 Uhr hieß es Abschied nehmen und die Reisegruppe startete zurück in Richtung Heimat, wo alle unbeschadet gegen 20.30 Uhr eintrafen. Den anwesenden Eltern wurde von den Kindern noch das selbstgedichtete Lied vorgetragen.
Fazit ist, dass die Reise allen Teilnehmern ob Groß oder Klein sehr gut gefallen hat und wird somit auch in den nächsten Tagen noch für Gesprächstoff in Oberwiehl sorgen.